Allgemeine Geschäftsbedingungen

 A. GRUNDSATZ
  1. Diese AGB gelten für sämtliche Lieferungen, Leistungen und Angebote der Firma Remote Vision und AGRAiR
  2. Die Webplatform "AGRAiR" und deren Services werden durch Remote Vision sowie Zuliefer-Partner erbracht
  3. Geschäftsbedingungen Dritter (Kunden, etc.) werden von der Firma Remote Vision - auch wenn keine offensichtlichen Wiedersprüche vorliegen - nicht anerkannt.
  4. Änderungen dieser AGB bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform.
B. ANGEBOT, LEISTUNGSUMFANG
  1. Angebote von der Firma Remote Vision sind freibleibend und unverbindlich. Dies gilt namentlich hinsichtlich Preis, Menge, Lieferfrist, Liefermöglichkeit und sonstigen Nebenleistungen.
  2. Die Auftragsbestätigung der Firma Remote Vision  definiert den Umfang der zu erbringenden Leistungen, ergänzend gelten diese AGB und allenfalls weitere besondere Vereinbarungen.
  3. Die Firma Remote Vision behält sich vor, Abweichungen von den Angebotsunterlagen resp. der Auftragsbestätigung infolge zwingend vorgeschriebener rechtlicher oder technischer Normen zu berücksichtigen.
 C. ZUSAMMENBAU, EINSTELLUNG, SCHULUNG UND BERATUNG
  1. Für den ordnungsgemässen Zusammenbau der von der Firma Remote Vision gelieferten Produkte ist der Kunde verantwortlich.
  2. Aufgrund individueller Vereinbarung der Firma Remote Vision vorgenommene Einstellungen und sonstige Leistungen werden gesondert verrechnet.
  3. Schulung und Einführung des Kunden in die Bedienung der gelieferten Produkte sind individuell zu vereinbaren und werden gesondert verrechnet.
  4. Telefonische Auskünfte sind nur dann verbindlich, wenn sie schriftlich bestätigt sind.
D. DRITTLEISTUNGEN
  1. Die Firma Remote Vision ist berechtigt, von ihr geschuldete Leistungen von Dritten erbringen zu lassen.
E. VERSAND & LIEFERFRISTEN
  1. Die Firma Remote Vision ist ausschliesslich an schriftlich vereinbarte Liefertermine gebunden. Auftragsänderungen haben, sofern nichts anderes vereinbart, die Aufhebung der zuvor festgelegten Termine und Fristen zur Folge.
  2. In Fällen höherer Gewalt oder anderweitigen von der Firma Remote Vision nicht vertretbaren Ereignissen verlängern sich die Liefer- und Leistungsfristen entsprechend.
  3. Lagerwerte sind Richtwerte, die definitive Zusteilung erfolgt nach Bestellungs- und Zahlungseingang.
  4. Preisänderungen und Fehler sind vorbehalten.
  5. Bilder können vom Originalprodukt abweichen.
  6. Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person übergeben worden ist.
 F. ANNAHMEVERZUG DES KUNDEN
  1. Kommt der Kunde mit der Annahme der bestellten Ware in Verzug so ist die Firma Remote Vision nach Ansetzung einer Nachfrist von höchstens 14 Tagen berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu fordern. Der Schadenersatz beträgt 30% des Auftragswertes, es sei denn, der Kunde weise einen Schaden nach.
  2. Die Firma Remote Vision behält sich in jedem Fall die Geltendmachung weiteren Schaden vor.
  3. Falls der Versand sich ohne unser Verschulden verzögert oder unmöglich wird, geht die Gefahr mit der Meldung der Versandbereitschaft auf den Käufer über.
G. UNTERSUCHUNGS- UND RÜGEPFLICHT
  1. Der Kunde ist verpflichtet, gelieferte Produkte / Leistungen unmittelbar nach Erhalt auf Fehler / Mängel zu testen und erkennbare Fehler / Mängel unverzüglich der Firma Remote Vision schriftlich anzuzeigen.
  2. Individualprodukte / -leistungen gelten dann als abgenommen, wenn der Kunde innert 10 Tagen nach Übergabe der Ware oder Leistung keine schriftliche Beanstandung erhebt.
H. ABNAHME
  1. Bei Auslieferung durch Remote Vision gilt das Produkt nach der Demonstration beim Kunden als abgenommen.
  2. Bei Postzustellung prüft der Kunde nach Erhalt das Produkt. Allfällige Mängel müssen innerhalb von 3 Tagen nach Erhalt schriftlich dokumentiert und an Remote Vision zugestellt werden. Danach gilt das Produkt als abgenommen, auch ohne Bestätigung des Kunden.
  3. Bei Abholung eines Produktes durch den Kunden gilt es als Abgenommen, sobald der Kunde damit das Areal von Remote Vision verlässt.
l. MÄNGELRÜGE
  1. Mängel gelten dann als ordentlich gerügt, wenn Gewährleistungsansprüche schriftlich geltend gemacht werden und eine detaillierte Beschreibung des gerügten Mangels enthalten.
J. RÜCKGABERECHT
  1. Sie können die erhaltene Ware innerhalb von 3 Tagen in einwandfreiem Zustand und in der Originalverpackung retournieren. Die Kosten für die Rücksendung übernimmt der Käufer.
K. GEWÄHRLEISTUNG
  1. Dem Kunden ist bekannt, dass Technologie-Produkte Ihrer Komplexität und vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten wegen nicht in jedem Fall fehlerfrei ausgeliefert werden können. Insbesondere macht die Firma Remote Vision keine Kompatibilitätszusagen.
  2. Die Firma Remote Vision wird nach Eingang der ordentlichen Mängelrüge nach freier Wahl entweder Hinweise zur Behebung des Fehlers geben oder sonstige zur Fehlerbehebung geeignete Massnahmen ergreifen (z.B. Übersenden von Informationsblättern oder Anleitungen).
  3. Zeigen die Vorkehrungen gemäss vorgenanntem Punkt keinen Erfolg, kann die Firma Remote Vision ordentlich gerügte Mängel nach Wahl durch Nachbesserung, Austausch mit fehlerfreier Ware oder Überlassung eines neuen Produktes beseitigen.
  4. Bei definitivem Misslingen der Nachbesserung oder des Warenaustausches steht dem Kunden das Recht zu, Herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachung des Vertrages zu verlangen.
  5. Der Gewährleistungsanspruch erlischt, wenn der Kunde oder Dritte Veränderungen an gelieferten Produkten vornehmen, es sei denn, der Kunde könne nachweisen, dass der Mangel nicht auf die Veränderung zurückzuführen ist.
L. HAFTUNG & GEWÄHRLEISTUNG
  1. Die Firma Remote Vision haftet – aus jeglichem Rechtsgrund – ausschliesslich für Schäden, die auf der Verletzung einer ihr obliegenden vertraglichen Hauptpflicht (sofern Kardinalpflicht) beruhen resp. für Schäden, die sie grobfahrlässig oder vorsätzlich verursacht hat.
  2. Die Firma Remote Vision haftet in keinem Fall für atypische und nicht vorhersehbare Folgeschäden.
  3. Desgleichen haftet die Firma Remote Vision nicht für Schäden, deren Eintritt der Kunde durch ihm zumutbare Massnahmen – insbesondere Service, Unterhalt und ausreichende Schulung des Anwenders hätte verhindern können.
  4. Die Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre wenn nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wird.
  5. Die Gewährleistungsfrist beginnt mit dem Lieferdatum.
  6. Werden die Betriebs- , Sicherheits- oder -Wartungsanweisungen des Herstellers nicht befolgt, Änderungen vorgenommen, Teile ausgewechselt oder Verbrauchsmaterialien verwendet, die nicht den Originalspezifikationen entsprechen, so entfällt jede Gewährleistung, soweit der Mangel hierauf zurückzuführen ist. Dies gilt auch, soweit der Mangel auf unsachgemässe Benutzung, Lagerung und Handhabung der Geräte, oder Fremdeingriff sowie das Öffnen von Geräten zurückzuführen ist.
  7. Unwesentliche Abweichungen von zugesicherten Eigenschaften der Ware lösen keine Gewährleistungsrechte aus.
  8. Eine Haftung für normale Abnutzung, sowie Verbrauchsmaterial, Zubehör, beigelegte Batterien bzw. Akkus ist ausgeschlossen.
  9. Bei Drohnen sind Sturz- und Fallschäden sowie normale Abnützung nie von einer Gewährleistung oder einer Garantie gedeckt.
M. PREISE
  1. Massgeblich sind die Preise der Auftragsbestätigung, zuzüglich Mehrwertsteuer. Die Preise verstehen sich netto, d.h. ohne Frachtspesen.
  2. Lieferungen und Leistungen, für die im voraus nicht ausdrücklich Preise vereinbart sind, werden zu den im Zeitpunkt der Leistungserbringung gültigen Listenpreisen verrechnet.
  3. Dienstleistungen, für die im voraus kein Festpreis vereinbart ist, werden zu den im Zeitpunkt der Auftragsannahme gültigen Listenpreise verrechnet.
  4. Die Firma Remote Vision ist ohne ausdrücklich anderslautende Vereinbarung an die Preise nicht gebunden, wenn eine Lieferfrist von mehr als zwei Monaten ab schriftlicher Auftragsbestätigung vorgesehen ist. Diesfalls werden die im Zeitpunkt der Leistungserbringung gültigen Listenpreise verrechnet.
N. ZAHLUNGSKONDITIONEN
  1. Soweit nichts abweichendes vereinbart ist, sind Zahlungen 10 Tage nach Rechnungsstellung und ohne jeden Abzug zu leisten. Bei Nichteinhaltung dieser Zahlungsfrist kommt der Kunde ohne weitere Mahnung in Verzug.
  2. Verrechnungen und Rückbehalte sind nur dann zulässig, wenn Gegenansprüche des Kunden von der Firma Remote Vision anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind.
  3. Stehen beim gleichen Kunden mehrere Rechnungen zur Zahlung an, wird ohne anderslautende Order des Kunden zunächst die fällige, unter mehreren fälligen die jeweils ältere Schuld getilgt.
  4. Allfällige Überweisungsspesen (Paypal, Kreditkarte) gehen zulasten des Käufers
  5. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Remote Vision.
O. ABTRETBARKEIT VON ANSPRÜCHEN
  1. Der Kunde ist nicht berechtigt, seine Ansprüche gegenüber der Firma Remote Vision abzutreten oder Rechte und/oder Pflichten aus mit der Firma Remote Vision geschlossenen Verträgen ohne Zustimmung von der Firma Remote Vision ganz oder teilweise auf Dritte zu übertragen. Dies gilt namentlich für oder bei Gewährleistungs-Ansprüchen.
P. SAVATORISCHE KLAUSEL
  1. Sollten Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise rechtsunwirksam oder undurchführbar sein oder werden, oder die Rechtswirksamkeit oder Durchführbarkeit später verlieren, soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB nicht berührt werden. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll eine Bestimmung eintreten, die den wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen möglichst nahe kommt.
Q. ERFÜLLUNGSORT
  1. Erfüllungsort für alle Lieferungen und Leistungen ist der jeweilige Sitz der Firma Remote Vision.
R. GERICHTSSTAND
  1. Als Gerichtsstand gilt der jeweilige Sitz der Firma Remote Vision.

Über AGRAiR

AGRAiR - Die Landwirtschafts-Drohnenzentrale

AGRAiR wird betrieben von Remote Vision und setzt lizenzierte Drohnen-Piloten verteilt über die Schweiz ein für Drohnenservices im Agrarbereich.

Die Agrar-Drohnen werden auch verkauft sowie professionell gewartet.

Kunden- & Partner-Login